Web

 

Dell liefert alle Server mit Red Hat Linux

20.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Computeranbieter Dell liefert in den USA ab sofort all seine "Poweredge"-Server mit vorinstalliertem Red-Hat-Linux 7.1 aus. Auf Wunsch gibt es auch "Precision"-Workstations mit dem Open-Source-Betriebssystem. Laut Dell unterstützt die vorinstallierte Linux-Version durch SMP (Symmetrical Multiprocessing) mit bis zu acht Prozessoren. Außer Dell wollen auch Compaq und IBM ihr Linux-Angebot vergrößern. Compaq arbeitet an Linux-Anwendungen für alle Plattformen vom PDA (Personal Digital Assistent) bis zum Server. IBM hat angekündigt, eine Milliarde Dollar in Linux-Aktivitäten zu investieren.