Web

 

Dell bringt neuen NAS-Filer für Einsteiger

26.03.2004

Der Direktanbieter Dell hat in dieser Woche einen neuen NAS-Server (Network Attached Storage) vorgestellt, der auf kleine und mittlere Kunden abzielt. Der "Powervault 745" steckt in einem 1U hohen Rackmount-Chassis und kann mit einem 2,4 Gigahertz schnellen Celeron (128 KB L2) oder einem 2,8 GHz (1 MB L2) oder 3,2 GHz (512 KB L2) schnellem Pentium 4 bestückt werden. Die bis zu 4 GB Hauptspeicher sind als Cache für die Festplatten implementiert, ans Netz wird die Maschine über zwei Gigabit-Ethernet-Port angeschlossen.

Als Betriebssystem kommt Microsofts Windows Storage Server 2003 zum Einsatz. Darauf zugreifen können Server unter Linux, Unix, Windows, Mac OS und Netware; die Unix-Derivate werden dabei über Microsofts "Services for Unix" unterstützt. Insgesamt vier Laufwerkseinschübe können Serial-ATA-Platten mit Gesamtkapazitäten zwischen 160 GB und 1 TB aufnehmen. Eine Einstiegskonfiguration mit Celeron, 512 MB Speicher, 160 GB Plattenkapazität und Software-RAID ist für 2175 Euro zu haben. (tc)