Kommerzielles System im Leistungsbereich der 370115 angekündigt:

DEC rollt Kraftei 2020 in IBM-Parade

17.03.1978

NEW YORK - Mit ihrem neuen, "Decsystem-20"-Einstiegsmodell 2020 kündigte die Digital Equipment Corp., Maynard/Massachusetts, ein Großrechnersystem an, das ohne Klimatisierung und spezielle Stromversorgung auskommt und mit 1400 Watt nicht mehr Leistung verbraucht als ein Haartrockner. Der Universalrechner im Minicomputer-Gewand (Abmessungen: 150 cm X 90 cm X 60 cm) liegt nach DEC-Angaben im Leistungsbereich einer IBM 370/115: Just in dem Bereich, wo sich die Gerüchte um IBM's künftige E-Serie verdichten.

Das Announcement erfolgte weltweit, nur nicht in der Bundesrepublik. Hier soll die Freigabe zur Hannover-Messe erfolgen. Eine Überraschung auch das neue "Top-of-the-Line"-Modell 2060, das mit einem optimierten 2050-Prozessor ausgerüstet ist und - wie DEC argumentiert - "leistungsmäßig einer 370/148 und /158 entspricht. Das neue "Entry-Level"-Modell ist mit einem MOS-Speicher ausgestattet, der bis zu 512 K-36 Bit-Worte ausgebaut werden kann. Das System 2020 ist sowohl zu bisherigen DEC-20- wie auch zu DEC-10-Rechnern software-kompatibel und läßt sich außerdem innerhalb jedes "DecNet"-Verbundes einsetzen.

Der Kaufpreis für eine 2020-Standard-Konfiguration mit 500 KB-CPU, 512 Worte-Cache-Speicher, 67 MB-Plattenlaufwerk, Bandsystem sowie Konsole beträgt 150 000 Dollar.

Den Kaufpreis für ein Modell 2060 mit 512 K-Worte-Haupt- und 2 K-Cache-Speicher, ferner mit 200 MB-Plattenspeicherkapazität und LA36-Konsole beziffert DEC mit 583 000 Dollar.