Web

 

Debitel will nach Neuausrichtung Wachstum forcieren

27.11.2006
Der Mobilfunkprovider Debitel rechnet nach einer Neuausrichtung im laufenden Jahr für 2007 wieder mit einem Wachstum.

"Ziel ist es, im Wesentlichen den Sauerstoff zu bekommen, um im nächsten Jahr in die Gewinnung neuer Kunden zu investieren", sagte Vorstandschef Axel Rückert am Montag in Stuttgart. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet er einen unveränderten Umsatz von 2,7 Milliarden Euro. Zuletzt hatte die Gesellschaft 8,9 Millionen Handy-Kunden in Deutschland unter Vertrag.

Durch Einsparungen und den Verkauf der Auslandstöchter will sich die vom Finanzinvestor Permira kontrollierte Gesellschaft den finanziellen Spielraum für den Ausbau des Deutschlandgeschäfts erhalten. "Wir gehen davon aus, dass wir im kommenden Jahr deutlich mehr für Marketing und Vertrieb ausgeben können", sagte Rückert. Die Kosten für die Gewinnung neuer Kunden sind auf dem gesättigten Handy-Markt deutlich gestiegen, was die Margen der Anbieter unter Druck setzt. Eine endgültige Entscheidung über den Verkauf der Auslandstöchter will Debitel bis März 2007 fällen. Die Stuttgarter sind neben Deutschland in den Niederlanden, Frankreich, Dänemark und Slowenien aktiv.