Windows 10

Datenträgerbereinigung mit individueller Vorauswahl starten

03.09.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wenn Sie beim Aufruf der Datenträgerbereinigung ohnehin immer dieselben Optionen aktivieren, können Sie sich diesen Aufwand sparen. Stattdessen lassen sich Ihre Vorgaben mit wenigen Handgriffen als Vorauswahl festlegen und speichern, sodass Sie später jederzeit wieder direkt damit starten können.

Die Vorauswahl finden

Um Ihre Vorgaben zu konfigurieren, starten Sie eine Eingabeaufforderung als Administrator. Starten Sie nun die Datenträgerbereinigung über diesen Befehl:

cleanmgr /sageset:1

Die Zahl hinter sageset steht für die Nummer Ihrer Vorauswahl, die zwischen 0 und 65.535 liegen darf.

Auswählen und aktivieren

Die daraufhin angezeigte Dialogbox ähnelt dem bekannten Fenster der Datenträgerbereinigung, enthält aber mehr Einstellungen. Einige davon sind auf Englisch, zum Beispiel Temporary Setup Files, was der Funktionalität aber nicht schadet.

Aktivieren Sie nun alle gewünschten Checkboxen und bestätigen Ihre Auswahl mit Klick auf den OK-Button. Mehr ist für die Ersteinrichtung nicht notwendig.

Die Bereinigung starten

Um die Datenträgerbereinigung mit der gerade eingerichteten Vorauswahl zu starten, öffnen Sie eine Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten und geben den folgenden Befehl ein:

cleanmgr /sagerun:1

Option via Batch-Datei

Da es recht umständlich ist, immer erst die Kommandozeile aufzurufen, können Sie den Befehl auch in einer Batch-Datei unterbringen und eine Verknüpfung auf dem Desktop anlegen. Wichtig ist hierbei, in den erweiterten Eigenschaften des Links das Kontrollkästchen Als Administrator ausführen zu aktivieren. Ansonsten würde die Datenträgerbereinigung nur Files entfernen, die ohne Adminrechte erreichbar sind. (jd)