Web

 

Datenbanksoftware boomt

07.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der weltweite Umsatz mit Datenbanksoftware ist im letzten Jahr um 18 Prozent auf acht Milliarden Dollar gestiegen. Das geht aus einem Bericht des Marktforschungsinstituts Dataquest Inc. hervor. Die Auguren sehen die Ursache vor allem in dem wachsenden Bedarf an Internet-Anwendungen. Datenbank-Marktführer sind IBM und Oracle. Im Produktzweig relationale Datenbanken, der über 75 Prozent der gesamten Verkaufszahl ausmacht, liegt Oracle an der Spitze. Der internationale Gesamtumsatz mit Datenbanken soll nach Prognosen der Marktforscher bis 2004 auf 12,7 Milliarden Dollar steigen.