Firefox Send

Dateien komfortabel verschlüsselt versenden

08.10.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Große und vertrauliche Dateien zu teilen, ist auch im Zeitalter von Cloud Computing nicht trivial. Mozilla hat deshalb Firefox Send veröffentlicht, eine eigenständige Web-Anwendung, die außerhalb des Firefox-Browsers funktioniert. User können sie gratis nutzen.

Was will Firefox damit

Send will sich von der Konkurrenz durch eine erhöhte Datensicherheit unterscheiden. So ist die Übertragung End-to-End verschlüsselt. Zudem erklärt Mozilla, der Dienst sei "Private by design", selbst der Hersteller habe keinen Zugriff auf die Informationen.

Viele Optionen

Firefox Send funktioniert unabhängig vom verwendeten Browser und gibt den Usern etliche Freiheiten. Sie können zum Beispiel festlegen, wann ein Download-Link abläuft oder wie oft eine Datei heruntergeladen werden darf. Ein optionales Passwort sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Mit und ohne Anmeldung

Das Limit für die Dateigröße liegt bei 1 Gigabyte ohne Anmeldung, mit einem Firefox-Account sind sogar bis zu 2,5 GByte drin. Das sollte für die meisten Anwendungsfälle ausreichen. Allerdings ist ein Firefox-Konto ebenfalls notwendig, wenn der Download-Link mehr als einen Tag aktiv sein oder nach mehr als einem Download ablaufen soll.

So funktioniert der Transfer

Die Nutzung des Online-Dienstes ist denkbar einfach. Sie rufen mit einem beliebigen Browser die Seite send.firefox.com auf und können sofort loslegen. Die Dateien lassen sich per Drag & Drop auf das Feld in der Bildschirmmitte ziehen oder mit einem Klick auf das Plus-Zeichen im Datei-Manager selektieren. Die Gesamtgröße der Files zeigt Firefox Send ebenfalls an, sodass Sie wissen, wie viel freies Kontingent verbleibt.

Anschließend legen Sie die Ablaufkriterien für den Link fest und können optional noch ein Passwort vergeben. Mit einem Klick auf die Schaltfläche Hochladen packt Send die Dateien in ein ZIP-Archiv, lädt es hoch und generiert den Download-Link.

Diesen Link lassen Sie den berechtigten Personen zukommen, die darüber und - sofern von Ihnen vergeben - mit dem Passwort das ZIP-File downloaden können. (jd)