Web

 

Datamonitor prophezeit Boom für Wireless-Spiele

22.08.2001
Der Umsatz mit Wireless-Spielen soll nach Einschätzung der britischen Marktforscher von Datamonitor bis zum Jahr 2006 auf 17,5 Milliarden Dollar wachsen (2001: 950 Millionen Dollar).

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das britische Marktforschungsinstitut Datamonitor sagt dem Markt für Wireless-Spiele ein enormes Wachstum voraus, und zwar von 950 Millionen Dollar in diesem Jahr auf 17,5 Milliarden Dollar im Jahr 2006. Zurzeit gebe es 120 Millionen Nutzer solcher Angebote; der Löwenanteil der Umsätze werde mit 87 Prozent im asiatisch-pazifischen Raum erwirtschaftet, wo mehr als die Hälfte der Online-Spieler leben.

In fünf Jahren soll deren Anteil aus Europa und den USA aber schon auf 40 Prozent steigen. Allein 150 Millionen Europäer sollen dann drahtlos ihrem Spieltrieb frönen, die meisten davon in Deutschland, Großbritannien sowie Italien. "Unsere Forschung zeigt, dass Nutzer mit drahtlosen Spielen nicht nur die Zeit totschlagen. Sie wählen die Aktivität ganz bewusst anstelle anderer Zeitvertreibe aus", erklärt Datamonitor-Analyst Peter Tyson.