iPhone-Errors

Das will Ihnen Ihr iPhone sagen

09.12.2016
Von Sabine Schischka und Lou Hattersley
Welches iPhone-Wehwehchen steckt hinter welcher Fehlermeldung? Wir erklären die häufigsten Probleme und dolmetschen iPhone – Mensch.

Im Vergleich zu den meisten Computern ist das iPhone ein ausgesprochen zuverlässiger Alltagsbegleiter. Zumindest verbringt man in aller Regel deutlich weniger Zeit mit Instandsetzung, Instandhaltung und Reparatur eines iPhones, als mir der eines PCs.

Nichtsdestotrotz passieren auch auf iOS Fehler - und wenn das der Fall ist, erscheint meist eine Fehlermeldung auf dem Bildschirm. Manchmal sind die Meldungen dabei recht deutlich, manchmal eher kryptisch - oder sie bestehen sogar nur aus einem Bild, komplett ohne aufklärenden Text. Wir verraten Ihnen, was Ihnen Ihr iPhone mit welcher Fehlermeldung mitteilen will.

iPhone-Error 53

Der Fehler 53 macht iPhone-Nutzern schon seit Jahren das Leben schwer. Aller Wahrscheinlichkeit nach gab es die ersten Fälle bereits 2014, zusammen mit dem Update auf iOS 8 oder 9. Konkret ins Blickfeld gerückt ist der iPhone-Error 53 aber erst im Februar 2016, als zahlreiche iPhone- und iPad-Nutzer meldeten, dass ihre Geräte nicht mehr funktionieren würden.

Der Fehler 53 taucht immer dann auf, wenn iOS nicht-offizielle Komponenten - insbesondere den Touch ID Fingerabdruck-Scanner - in Ihrem Gerät entdeckt, nachdem diese von einer nicht autorisierten Firma ausgetauscht wurden. Laut Apple war dieser Fehler Bestandteil eines Werkstests, um sicherzustellen, dass alle Komponenten korrekt arbeiteten. Doch in "freier Wildbahn" hat er großen Schaden angerichtet.

Glücklicherweise veröffentlichte Apple eine gepatchte Version von iOS 9.2.1, die zumindest dafür sorgte, die funktionsunfähigen Geräte wieder lauffähig zu machen. Touch ID wird damit trotzdem weiterhin geblockt (sofern Sie eine nicht-offizielle Home-Button-Komponente benutzen).

Inkompatibles Zubehör

Das iPhone hat ein inkompatibles Zubehör erkannt.
Das iPhone hat ein inkompatibles Zubehör erkannt.
Foto: Apple

Diesen Fehler werden Sie erhalten, wenn Sie ein älteres Zubehörteil an ein neues iPhone anschließen. Auch das Anschließen des iPhones (oder iPod Touch) an eine veraltete Dockingstation oder ein Lautsprechersystem löst eine ähnliche Fehlermeldung aus: Kabel oder Zubehör nicht zertifiziert, das iPhone könnte möglicherweise nicht zuverlässig funktionieren. Soll heißen: das iPhone kann das angeschlossene Zubehör nicht steuern, aber es wird darüber immerhin aufgeladen. Vor allem bei nicht zertifizierten Ladekabeln sollten Sie aber tatsächlich Vorsicht walten lassen: Einige entsprechen nicht den geltenden Gesund- und Sicherheitsstandards.

Wenn Sie die Fehlermeldung erhalten, obwohl Sie kein Zubehör an Ihr iPhone angeschlossen haben, stecken Sie möglicherweise in Schwierigkeiten. Suchen Sie zunächst nach Schmutzpartikeln in Anschlussbuchsen - vor allem Dreck und Staub im Dock-Connector lassen das iPhone manchmal glauben, es wäre irgendwo angeschlossen. Diesen Bereich reinigt man am besten mit einem Zahnstocher. Befindet sich kein Schmutz in den Anschlüssen, starten Sie Ihr iPhone neu.

Das iPhone kann nicht synchronisiert werden. Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten

Eine Fehlermeldung mit diesem Wortlaut können Sie in macOS erhalten, wenn Sie Ihr iPhone mit einem Mac synchronisieren wollen. Meist enthält die Meldung noch einen Fehlercode in Klammern, zum Beispiel (13019). Dass sich Ihr iPhone nun nicht mit dem Mac synchronisieren kann, hat Ihnen die Fehlermeldung bereits verraten. Allerdings nicht, dass Sie zur Behebung des Fehler iTunes aktualisieren müssen. Wenn Ihr iPhone auch nach dem iTunes-Update nicht synchronisiert, versuchen Sie, auch die Gerätesoftware selbst zu aktualisieren.

Inhalt dieses Artikels