Product Lifecycle Management

Das PLM-Konzept ist angekommen

11.11.2010
Von RAAD Research
Das Produktlebenszyklus-Konzept ist in Unternehmen der deutschen Fertigungsindustrie inzwischen weit verbreitet. In mehr als der Hälfte der Unternehmen existiert eine unternehmensweit einheitliche Strategie hierzu.

Insgesamt gaben über die Hälfte (56 Prozent) der Unternehmen an, über eine Strategie zum Produkt-Lebenszyklus-Management zu verfügen. Knapp ein Drittel (31 Prozent) der Unternehmen gaben an, dass sie bisher nur teilweise eine solche Strategie im Unternehmen verankert hätten, nicht alle relevanten Abteilungen des Unternehmens seien in diese Strategie mit einbezogen. Dies ergab eine Studie, die RAAD im August und September 2010 in Zusammenarbeit mit der Contact Software GmbH und weiteren Partnern bei Unternehmen der deutschen Fertigungsindustrie durchgeführt hat.

Existiert im Unternehmen eine Strategie zum Produkt-Lebenszyklus-Management?
Existiert im Unternehmen eine Strategie zum Produkt-Lebenszyklus-Management?

Unternehmen stehen heutzutage unter einem enormen Wettbewerbsdruck. Kein Tag vergeht, an dem in den Medien nicht darüber berichtet wird und an dem Unternehmen nicht daran denken, wie sie ihre Wettbewerbssituation in einem globalisierten Marktumfeld verbessern können. Unternehmen beschreiten hierbei zwei Wege, den Weg der Effizienz und den Weg der Effektivität. Zum einen müssen Dinge ‚richtig‘, also effizient, gemacht werden. Unternehmen sind deshalb immer auf der Suche nach Optimierungspotenzialen, um Kosten einzusparen. Diese können dann als Preissenkungen an die Kunden weitergegeben werden, um das eigene Produkt am Markt attraktiver zu machen. Zum anderen müssen Unternehmen die ‚richtigen‘ Dinge tun, also ihre Effektivität stärken. Das bedeutet, Produkte am Markt anzubieten, die denen des Wettbewerbs überlegen sind – Kameras mit mehr Megapixeln, leichtere Fahrräder oder leistungsfähigere Motoren …. Die Liste der Produktinnovationen der letzten Jahre ließe sich unendlich fortsetzen.

Inhalt dieses Artikels