Google Chrome

Dark Mode aktivieren

10.08.2021
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wer keinen systemweiten Dark Mode nutzen möchte, stößt bei Chrome auf Probleme: Ein dunkler Modus nur für den Browser existiert bislang nur in Ansätzen.

Experimentelle Einstellungen nutzen

Wer für den Dark Mode weder Browser-Erweiterungen noch den vom Betriebssystem bereitgestellten Mechanismus nutzen möchte, muss diesen Modus in Chrome manuell aktivieren. Das lässt sich mit zwei Methoden erreichen.

Universell (nach Google-Angaben unter Windows, Android, Linux, Chrome OS und Mac) und zuverlässig funktioniert das über die experimentellen Einstellungen. Die folgenden Schritte beziehen sich auf Windows, sollten sich aber sinngemäß auf die anderen unterstützten Betriebssysteme übertragen lassen.

Nachdem Sie Google Chrome gestartet haben, geben Sie in die Adresszeile chrome://flags ein und drücken die Enter-Taste. Auf der nächsten Dialogseite tippen Sie in das Suchfeld #enable-force-dark ein. Als einziger Treffer erscheint ein Flag mit dem Titel Force Dark Mode for Web Contents. Öffnen Sie nun das daneben angeordnete Pulldown-Menü und wählen statt Default die Option Enabled aus. Zum Abschluss ein Klick auf den Relaunch-Button -danach ist der dunkle Modus im Browser aktiviert.

Alternative Startparameter

Alternativ können Sie Chrome unter Windows einen Startparameter mitgeben und auf diese Weise ebenfalls den Nachtmodus erzwingen. Allerdings funktioniert das nicht bei allen Webseiten. Zum kurzen Ausprobieren drücken Sie den Shortcut Windows-Taste + R. In den Ausführen-Dialog geben Sie nun den Befehl chrome.exe -force-dark-mode ein und klicken auf die OK-Schaltfläche oder drücken Enter. Ob Sie den Parameter mit einem einfachen oder doppelten Bindestrich einleiten, spielt unserer Erfahrung nach keine Rolle.

Wer häufiger Google Chrome im dunklen Modus nutzt, dürfte eine Desktop-Verknüpfung bevorzugen. Sie lässt sich schnell einrichten, indem Sie den Windows-Explorer öffnen und zum Programmordner des Browsers navigieren. Standardmäßig befindet er sich unter C:\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application.

In diesem Ordner klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei chrome.exe. Im Kontextmenü wählen Sie Senden an und anschließend den Eintrag Desktop (Verknüpfung erstellen). Wechseln Sie nun zur Arbeitsoberfläche, wo Sie ein neues Icon mit der Standardbezeichnung chrome.exe - Verknüpfung sehen. Öffnen Sie dessen Kontextmenü und klicken danach auf Eigenschaften.

Auf dem Tab Verknüpfung hängen Sie im Ziel-Feld nach dem letzten Anführungszeichen den Parameter -force-dark-mode an. Um den Namen der Desktop-Verknüpfung anzupassen, wechseln Sie zur Registerkarte Allgemein und geben im oberen Feld die gewünschte Bezeichnung an, zum Beispiel Chrome Dark Mode. Übernehmen Sie zum Schluss Ihre Änderungen per Klick auf den OK-Button.

Produkte: Der Trick funktioniert mit Google Chrome Version 92.0 für Windows. In anderen Versionen kann die Vorgehensweise abweichen. (ad)