Custom-ROM

CyanogenMod 11 und 12 sind fertig

26.06.2015
Cyanogen hat die letzten Versionen von CyanogenMod 11 und 12 veröffentlicht, neue Snapshots der Android-Firmware-Versionen wird es nicht mehr geben. Stattdessen konzentriert sich das Team nun auf die Entwicklung von Custom-ROMs auf Basis von Android 5.1 Lollipop und Android M.
Foto: CyanogenMod

Cyanogen hat die Arbeit an dem Custom-ROM CyanogenMod 12 offiziell für beendet erklärt, der gestern veröffentlichte Snapshot wird der letzte auf Basis von Android 5.0 Lollipop sein. Auch die Kitkat-Firmware CyanogenMod 11 erhält eine letzte stabile Version, die sich an diejenigen Nutzer des Custom-ROM richtet, die bislang nicht zum Lollipop-Android wechseln wollten oder sich dies aufgrund der etwas anderen Release-Zyklen - anders als bei CyanogenMod 11 gab es keine monatlichen Milestone-Versionen - nicht zutrauten.

Mit dem Abschluss von CyanogenMod 11 und 12 wird sich das Entwickler-Team verstärkt auf die Umsetzung von Android 5.1.1 Lollipop konzentrieren, die als CyanogenMod 12.1 bereits in Form einiger instabiler Nightly-Versionen erhältlich ist. Einen Veröffentlichungstermin einer ersten stabilen Release-Version will das Unternehmen noch nicht nennen. Mit dem nahenden Release von Android M und dem bis zum dritten Quartal von Google vorgesehenen monatlichen Roll-out einer neuen Entwickler-Preview wird sich auch Cyanogen dem neuen Betriebssystem zuwenden und Nightly-Versionen herausbringen.

Praxis, Ratgeber und Tipps - Foto: IDG

Praxis, Ratgeber und Tipps

In den vergangenen Monaten machte Cyanogen vor allem durch das Säbelrasseln gegenüber Google sowie die Ankündigungen von Partnerschaften mit diversen Unternehmen auf sich aufmerksam. Mit Cyanogen OS will sich das Software-Unternehmen schrittweise aus den Fesseln von Google lösen und aus dem Android-Grundgerüst einen eigenen Fork entwickeln, der auch kommerziell vertrieben wird.

powered by AreaMobile