Web

 

CPU Softwarehouse steigert Umsatz um sechs Prozent

18.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die CPU Softwarehouse AG hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2005 vorläufigen Zahlen zufolge um sechs Prozent auf 2,2 Millionen Euro gesteigert. Allerdings vergrößerte sich auch der Verlust: von minus 200.000 auf minus 800.000 Euro.

Angesichts zunehmender Auftragseingänge rechnet CPU Softwarehouse für das Gesamtjahr mit einem Umsatzwachstum von bis zu 20 Prozent. Damit hofft die Augsburger Softwareschmiede, noch in diesem Jahr wieder in die Gewinnzone zurückzukehren.

Die endgültigen Zahlen für die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres sollen am 23. August veröffentlicht werden. (sp)