CPT präsentiert neuen Phoenix-Mikro

20.06.1986

KÖLN (pi) - Mit einem neuen IBM-PC-kompatiblen Mikrocomputer namens Phoenix PC kann die Kölner CPT Text-Computer GmbH aufwarten. Das System verfügt in der Grundausstattung über einen 640 KB großen Hauptspeicher sowie über einen hochauflösenden schwarz-weißen 12-Zoll-Bildschirm mit Positivdarstellung. Ausgerüstet ist der Mikro ferner mit einem Diskettenlaufwerk im 3,5-Zoll-Format für eine Speicherkapazität von 720 KB. Mit einem nachrüstbaren zweiten Laufwerk können somit 1,44 MB Speicherkapazität erzielt werden.

Der Phoenix läuft unter dem Betriebssystem MS-DOS 2.11; beim Prozessor entschied sich der Anbieter für den Intel 8088-2 mit 4,77 oder acht Megahertz Taktfrequenz, wobei eine Option den nachträglichen Einbau des 8087 Co-Prozessors ermöglicht. Als Druckerschnittstelle findet der Anwender bei diesem System eine Centronics vor. Per CPT-PC-Verbundsoftware soll die Integration dieses Mikro in bestehende Installationen des Kölner Anbieters möglich sein, wobei auch der Anschluß an das Büro-Informationssystem ODS vorgesehen ist.