Version 2.13 ist verfügbar

Corona-Warn-App zeigt Hospitalisierungsrate

05.11.2021
Von 
Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Die Corona-Warn-App 2.13 wird an die Nutzer ausgeliefert und es gibt erneut wichtige Änderungen. Ein Überblick.

Die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen hat in den letzten Stunden einen neuen Höchststand erreicht. Laut den am Donnerstag vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Zahlen, wurden in den letzten 24 Stunden knapp 34.000 neue Covid-19-Fälle gemeldet – mehr als je zuvor in diesem Zeitraum. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 154,5. Der Schutz der Bevölkerung rückt damit immer stärker in den Fokus. Passend dazu ist auch die Corona-Warn-App ab sofort in der Version 2.13 verfügbar und bringt wichtige Neuerungen mit: Den Zertifikate-Papierkorb und die Anzeige der lokalen 7-Tage-Inzident der Hospitalisierung. Für iOS-Geräte ist die neue Version bereits hier im Apple App Store in Form der Version 2.13.1 erhältlich. Für Android-Nutzer erscheint die Version 2.13 innerhalb der nächsten Stunden hier im Google Play Store.

Corona-Warn-App erhält Papierkorb für Zertifikate

Die Hauptneuerung der Corona-Warn-App 2.13: Sie können versehentlich gelöschte Zertifikate wiederherstellen. Die App bietet jetzt nämlich eine Papierkorb-Funktion für die Zertifikate. Das gilt für alle Impf-, Genesenen- und Testzertifikate. Jegliches Zertifikat, welches der Nutzer löscht, landet zunächst in dem neuen "Papierkorb".

Ab Corona-Warn-App 2.13: Der Zertifikate-Papierkorb
Ab Corona-Warn-App 2.13: Der Zertifikate-Papierkorb
Foto: Corona-Warn-App-Blog

In diesem Papierkorb bleiben die Zertifikate dann 30 Tage gespeichert, um sie bei Bedarf wiederherzustellen. Nach Ablauf der 30 Tage werden die Zertifikate dann endgültig gelöscht. Alternativ haben die Nutzer aber auch die Möglichkeit, die im Papierkorb liegenden Zertifikate manuell endgültig zu löschen.

Gelöschte Zertifikate können Sie über die Corona-Warn-App erneut einscannen. Sollte die App dabei feststellen, dass sich das eingescannte Zertifikat im Papierkorb befindet, dann wird der Nutzer entsprechend darauf hingewiesen und das Zertifikat wird aus dem Papierkorb wiederhergestellt.

Hier finden Sie den Papierkorb:

  • iOS: Auf dem Startbildschirm der Corona-Warn-App wischen Sie nach unten und wählen dann unter "Mehr" den Eintrag "Papierkorb" aus.

  • Android: Klicken Sie oben rechts in der App auf das Drei-Punkte-Menü und dann auf "Papierkorb".

Corona-Warn-App zeigt lokale 7-Tage-Inzidenz der Hospitalisierung an

Als weitere Neuerung zeigt die Corona-Warn-App ab der Version 2.13 die lokale 7-Tage-Inzidenz der Hospitalisierung an. Die Nutzer erhalten damit die Information darüber, wie es mit der Hospitalisierungsrate in ihrem Bundesland aussieht.

Corona-Warn-App zeigt die Hospitialisierungsrate des Bundeslandes an, in dem der Nutzer lebt
Corona-Warn-App zeigt die Hospitialisierungsrate des Bundeslandes an, in dem der Nutzer lebt
Foto: Corona-Warn-App-Blog

In dem Zusammenhang weisen die Entwickler darauf hin, dass die Kennzahlen nur auf Bundeslandebene vorliegen, sodass die App nicht die Hospitalisierungsrate der Stadt oder des Kreises anzeigen kann, in dem/der Nutzer lebt. (PC-Welt)