Web

 

Corel spricht Gewinnwarnung aus

18.03.1999
Umsatzeinbruch im Kerngeschäft

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die kanadische Softwarefirma Corel rechnet für das erste Quartal 1999 mit einem herben Verlust in Höhe von 24 Cent pro Aktie. Die Finanzwelt hatte bisher auf ein Plus von drei Cent je Anteilschein gehofft. Corel erwartet Umsätze in Höhe von lediglich 40,3 Millionen Dollar. Im ersten Quartal 1998 hatten die Kanadier 45,4 Millionen Dollar umgesetzt und einen Verlust von 36 Cent pro Aktie gemeldet. Der erhoffte Aufschwung aus den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres, in denen Corel 67,2 Millionen Dollar umgesetzt und damit einen Profit von zehn Cent je Anteilschein erwirtschaftet hatte, scheint bereits wieder jäh beendet. Als Grund führte das Unternehmen unerwartet schlechte Verkäufe bei seinen Vorzeigeprodukten "Corel Draw" und "WordPerfect" an.