Coprozesssor bringt die fünffache Leistung

28.10.1988

DÜSSELDORF (pi) - Mit einem Weitek-Coprozessor WTL-1167 ist der neue Desktopmini I (DMT I) der Creusen-Metall & Elektronik GmbH ausgestattet. Dadurch erreicht der 32-Bit-Rechner laut Creusen-Metall gegenüber normalen Numerikprozessoren die vier- bis fünffache Leistung. Weiteres technisches Rüstzeug des DMT I sind ein 2-MB-Arbeitsspeicher, ein 4-Wege-Cache-Speicher sowie eine virtuelle Speicherverwaltung, die bis zu vier Gigabyte ansprechen kann. Der Cache besteht aus statischen Speicherbausteinen mit einer Zugriffszeit von 35 Nanosekunden. Konzipiert ist die Eigenentwicklung speziell für rechenintensive Anwendungen im Bereich der CAD, der Software-Entwicklung sowie des Desktop Publishing. Neben MS-DOS ist der Rechner mit den Betriebssystemen PC-MOS, Unix, Xenix und OS/2 zu haben.

Informationen: Creusen-Metall & Elektronik GmbH, Am Seestern 24, 4000 Düsseldorf 1,

Telefon 02 11/59 10 31-34.