Specialix baut IBM-PCs und Kompatible aus:

Controller schafft Multiuser-System

21.10.1988

MÜNCHEN (pi) - Zu Multiprozessor- und Multiuser-Systemen können PCs und PS/2-Computer der IBM sowie kompatible Rechner ausgebaut werden. Die nötigen Utensilien dazu produziert die Specialix Systems Ltd.

Bewirkt wird die Multiuser-Funktionalität durch die I/0-Controller-Karten der SI-Produktserie von Specialix. Sie besteht aus den Vier-, Acht- und 16-Kanal-Modellen, die eine Durchsatzrate bis zu 57600 Baud erreichen. Sämtliche SI-Karten besitzen eine eigene On-Board-Intelligenz in Form eines Z280-Mikroprozessors, der den Host-Prozessor entlastet.

Die modularen Controller unterstützen alle verbreiteten Multiuser-Betriebssysteme einschließlich Unix System V, SCO Xenix, PC-MOS/386 und Concurrent DOS. Über steckerkompatible Verbindungs-boxen ist ein direkter Upgrade von einem Vier- auf ein Acht- und 16-Benutzer-System möglich. Die Verkabelungsart ist bei den PC- und PS/2-Controllerkarten die gleiche. Außerdem bieten die Karten laut Specialix eine volle Modemkontrolle und eine transparente Druckerunterstützung.

Die Multiuser-Funktion kann durch einen Cache-Disk-Controller zusätzlich ergänzt werden. Das Unternehmen hat dazu eine PC-kompatible Ausführung auf den Markt gebracht, die jedem Systembenutzer einen gleichbleibend schnellen Zugriff zur Festplatte sichern soll. Laut Specialix arbeitet der Controller mit allen bekannten Betriebssystemen.

Über die Multiuser-Funktion hinaus bieten die Briten Anwendern von ATs und PCs mit 386er-Prozessoren an, ihre Computer zu Multiprozessor-Xenix-Systemen auszuweiten. Dies geschieht mit den Add-In-Erweiterungen Corollary 286 ATtain und 386/mp.

Informationen: BSP Thomas Krug, Weissenburgstraße 49, 8400 Regensburg,

Telefon 09 41/99 29-0.