Ist Android sicher genug für den Unternehmenseinsatz (Teil 2)

Consumer-Funktionen und der Datenschutz

30.10.2015
Von   


Mark Zimmermann weist mehrere Jahre Erfahrung in den Bereichen Mobile Sicherheit, Mobile Lösungserstellung, Digitalisierung und Wearables auf. Er versteht es diese Themen aus unterschiedlichsten Blickwinkeln für unternehmensspezifische Herausforderungen darzustellen. Hierzu ist er auf nationale Vorträgen und als freier Autor für Fachpublikationen tätig.

Fazit

Verstehen Sie mich nicht falsch. Android M ist ein starkes Release. Es werden viele Funktionen für Firmen und Privatpersonen geboten. Apple verdient sein Geld mit Geräten, Google mit Daten. So lese ich es immer wieder im Netz und so bestätigt sich die Meinung wenn man einen Blick auf die erhobenen Daten sieht. Es ist nichts Verwerfliches an diesem Vergehen und spricht weder für noch gegen die Produkte.

Jeder nutzt gerne Dienste wie Google Maps (oder Karten von Apple) - dass diese Karten die Verkehrssituation nur anzeigen können, wenn Anwender ihre Daten (Geschwindigkeit, Position) anonym weitergeben, ist den Wenigsten bewußt. Dieses "Wissen" über die Daten, welche (im Hintergrund) erhoben werden und wo sich diese danach befinden ist in meinen Augen zwingend notwendig, um einen Einsatz für sich persönlich oder im Unternehmen bewerten zu können. Ich würde mich über Ihre Meinung zu diesem Thema (beruflich/privat) interessieren und mich über Kommentare freuen. (mb)