Web

 

Conexant teilt sich durch zwei

15.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kalifornische Chiphersteller Conexant, der im vergangenen Jahr von Rockwell International ausgegliedert worden war, will sich aufspalten. Eigenständig wird die Network Access Division, die sich künftig auf Halbleiterprodukte und Software-Lösungen für Internet-Ausrüster konzentrieren soll. In einer zweiten Company sollen die Conexant-Einheiten für drahtlose Kommunikation, digitales Infotainment, Personal Imaging sowie Personal Computing zusammengefasst werden, um Halbleiter für Mobilfunk- und Breitbandgeräte zu fertigen. Die Anleger reagierten positiv auf die Nachrichten: Das Conexant-Papier stieg gestern um rund 42 Prozent und notierte zum Börsenschluss bei 52,6 Dollar.