Web

 

Compuware verklagt IBM wegen Mainframe-Software

13.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Compuware Corp. hat vor einem US-Bezirksgericht in Michigan Klage gegen IBM eingereicht. Der Vorwurf: Big Blue soll den Sourcecode von Testwerkzeugen kopiert (konkret in "File Manager 2.o" sowie "Fault Analyzer") und seine marktbeherrschende Position im Mainframe-Sektor missbraucht haben.

IBM habe außerdem gegen das Kartellgesetz Sherman Act verstoßen, indem es den Kauf von Software-Tools an bestimmte Produkte gekoppelt und seine Dienstleistungssparte Global Services benutzt habe, um seine eigenen Produkte zu pushen. "Wir haben dies Problem seit einiger Zeit verfolgt und sind bedauerlicherweise zu dem Schluss gekommen, dass wir im Interesse des Unternehmens, seiner Kunden und Anleger zu diesem Schritt greifen mussten", erklärte Compuware-President Joseph Nathan. (tc)