Frauenpower, digitales Recruiting und Lerntrends stehen im Mittelpunkt

COMPUTERWOCHE diskutiert auf der Zukunft Personal

12.09.2019
Von Maximiliane Piontek
Vom 17. bis 19. September findet in Köln wieder Europas größte HR-Messe statt, in der sich (fast) alles um die Digitalisierung der Personalarbeit dreht. Die COMPUTERWOCHE als Medienpartner wird einige Diskussionen bestreiten. Hier eine Übersicht.

Das Karriereteam der COMPUTERWOCHE wird am Donnerstag,19. September 2019, auf der Kölner Messe eine Reihe von Diskussionen moderieren und mit einem Stand im Media-Zentrum präsent sein.

Besuchen Sie das Karriereteam der COMPUTERWOCHE auf der Zukunft Personal: In Köln wird es mit einem Stand im Media-Zentrum präsent sein und eine Reihe von Diskussionen moderieren.
Besuchen Sie das Karriereteam der COMPUTERWOCHE auf der Zukunft Personal: In Köln wird es mit einem Stand im Media-Zentrum präsent sein und eine Reihe von Diskussionen moderieren.
Foto: Peter Porst Zukunft Personal

Women in tech: So setzen sich Frauen in der IT durch

Im Forum 9 "Women in tech" (Future Stage/ HR Tech/ Halle 3.2) dreht sich alles um Frauen in der IT.

Von 10:15 bis 11:00 findet unter dem Titel "Mission possible. IT-Expertinnen über ihren Job" eine Diskussion über Karrierewege in die IT statt.

Die Expertinnen beschäftigen sich mit Data Science, Security oder Künstlicher Intelligenz und haben sich in einer Männerdomäne behauptet: Dr. Judith Wild (Referat DI 25 - Prüfsysteme für hoheitliche Dokumente, BSI), Dr. Aleksandra Sowa (Senior Manager, PWC), Selina Hamzic (Datenspezialistin bei Daimler) und Vivien Iber (studentische Mitarbeiterin im Master, IT-Sicherheit bei der adesso AG). Sie diskutieren mit CW-Redakteurin Alexandra Mesmer über Aufgaben und Herausforderungen in der IT und fragen sich, wie Personalverantwortliche Frauen in den Unternehmen fördern können.

Susanne Wolf ist Personalerin der Data-Science-Beratung Alexander Thamm GmbH und berichtet auf der Zukunft Personal, was Personalarbeit in einem schnell wachsenden Startup bedeutet.
Susanne Wolf ist Personalerin der Data-Science-Beratung Alexander Thamm GmbH und berichtet auf der Zukunft Personal, was Personalarbeit in einem schnell wachsenden Startup bedeutet.
Foto: Alexander Thamm GmbH

Von 12:00 bis 12:45 geht es im Forum um Personalarbeit in IT-Startups. Wenn Startups wachsen, haben Personaler alle Hände voll zu tun, um weitere Mitarbeiter an Bord zu holen. Wie kann eine professionelle Personalarbeit in IT-Startups aufgebaut werden? Drei Personalchefinnen erfolgreicher Startups erzählen: Dr. Yasmin Kurzhals (Vice President Human Resources, Auxmoney), Verena Lanzinger (Head of HRM, Tado) und Susanne Wolf (Chief Human Resources Officer, Alexander Thamm GmbH) sprechen mit Silvia Hänig (Leadership Consultant, iKOM) über HR-Strukturen, mit denen Wachstum gelingen kann.

Um 13:00 soll es in der halbstündigen Diskussion "Führungstandem. Wie eine agile Doppelspitze funktioniert" darum gehen, wie agile Managementmethoden und wie Führungstandem funktionieren und unter welchen Voraussetzungen sie gelingen. Barbara Bruns und Urte Rieken von BTC führen im Doppel fast 100 Mitarbeiter und sprechen mit Alexandra Mesmer über ihre Erfahrungen.

Wer entscheidet über den Job - Mensch oder Maschine?

Im Forum 3 finden anschließend zwei Diskussionen zu den Themen Lerntrends und Künstlicher Intelligenz (Solution Stage Next Learning, Dev. & Benefits1, Halle 2.2) statt.

Unter der Moderation von Alexandra Mesmer geht es im Gespräch "Wer entscheidet über den Job - Mensch oder Maschine?" (14:45 - 15:30) um die Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz im HR-Umfeld. Wie können Algorithmen helfen, eine bessere Personalauswahl zu treffen? Wo sind die Grenzen der Beurteilung von Menschen durch Software zu ziehen? Darüber sprechen Stephanie Borgert (Managementberaterin und Autorin, denkSystem) und Thomas Belker (CEO, Precire Technologies).

Hans Königes von der COMPUTERWOCHE-Redaktion moderiert zum Abschluss die Diskussion "Digitales Lernen - was müssen Unternehmen tun, was sollen Mitarbeiter können?" von 16:30 bis 17:15.

Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Kompetenzen Fach- und Führungskräfte in der digitalen Welt benötigen, was Arbeitgeber tun müssen, um diese zu vermitteln und mit welchen modernen Technologien diese heute schon zu unterrichten sind. Professor Klaus Kreulich (Vizepräsident der Hochschule München), Martin Staudigl (Director HR Northern Europe @Turkey von Richemont, Cartier, Montblanc) und Jonathan Sierck (CEO und Co-Founder, 361 Extended Reality, Von Morgen Learning) teilen ihr Wissen mit dem Publikum.