Computer - die tun was für Ford

12.03.1999

MÜNCHEN (pi) - Die Ford Motor Company erzielte bei der Automobilentwicklung eine neue Rekordleistung - für Supercomputer. Wie der Rechnerhersteller Silicon Graphics mitteilt, erreichte dort der skalierbare Vektor-Hochleistungs-rechner "Cray-T90" eine Dauerleistung von mehr als einem Gigaflops. Die Entwicklungsabteilung von Ford erfreute sich der mehr als eine Milliarde Rechenleistungen pro Sekunde bei Crash-Analyse-Jobs, die sie mit dem hauseigenen Softwaresystem "Radioss" durchführte. Für Crash-Analysen setzt der Automobilhersteller außerdem einen mit 64 Prozessoren konfigurierten SGI-Supercomputer-Server "Origin-2000" der skalierbaren CC-Numa-Architektur ein.