Compuserve macht Rueckzieher AT&Ts neuer Online-Dienst wird Finanzinfos von CNN enthalten

10.11.1995

NEW YORK (CW) - AT&T hat einen der weltweit groessten Deals im Online-Markt fuer Finanzdienstleistungen abgeschlossen. Mit der Turner Broadcasting Systems Inc. vereinbarte der amerikanische Carrier, kuenftig die Informationen des Turner-Kanals CNN ueber einen neuen Online-Dienst zu verbreiten.

Via Datennetzwerke wird AT&T demnaechst Aktuelles aus den Finanzmaerkten verbreiten. Neben diesem Informationsdienst koennen Online-Anwender laut einem Bericht des "Wall Street Journal" live mit Fachleuten ueber das Netzwerk kommunizieren. Verantwortliche von AT&T und CNN versprachen darueber hinaus, weitere Angeboten zu entwickeln, beide Seiten verweigerten aber Angaben ueber den Kaufpreis. Fachleute mutmassen, der Carrier habe mehr als zehn Millionen Dollar gezahlt.

Kooperationsgespraeche fuehrte CNN auch mit dem Online-Anbieter Compuserve. "AT&T hat bei weitem mehr Geld ausgegeben, als wir bereit waren, fuer den Dienst zu zahlen", erklaerte Kevin Knott, Compuserves Vice-President, den Rueckzug seines Unternehmens. Der gleichnamige Dienst wird in Zukunft ohne die CNN-Informationen aus den Finanzmaerkten zurechtkommen muessen, will aber andere Neuigkeiten des Senders weiterhin offerieren.

Ende des Jahres will AT&T seinen Dienst starten, der sich vorwiegend an Geschaeftsleute richtet. Neben der juengst gewonnenen Informationsquelle stellt das Unternehmen News vom Nachrichtendienst Reuter und der Dow Jones & Co in das Netz.