Compaq verliert Lieferanten fuer Notebooks

23.07.1993

MUENCHEN (CW) - Der japanische Hersteller Citizen Watch Co. und Compaq Computer haben den bestehenden OEM-Vertrag ueber die Lieferung von

Notebooks aufgeloest.

Die Japaner waren nach Meldung der VWD-Nachrichten nicht bereit, die aufgrund des Staerkeverhaeltnisses von Yen und Dollar geforderten Preissenkungen zu akzeptieren. Die von Citizen monatlich produzierten 20 000 bis 25 000 LTE-Lite-Notebooks sollen ab Anfang 1994 in Singapur gebaut werden; Citizen wird weiterhin Komponenten fuer die Notebooks liefern.

Die Compaq-Pressestelle in Muenchen wollte dazu keine Stellungnahme abgeben, da es "kein europaeisches Problem sei". Aus der Zentrale in Houston war zu erfahren, dass Compaq bereits im Fruehjahr dieses Jahres den Vertrag mit Citizen gekuendigt habe, da nunmehr im Compaq-Werk in Singapur ausreichend Produktionskapazitaet bereit steht und man auf Fremdfertigung nicht mehr angewiesen sei.