Web

Nach 71 Prozent weniger operativem Gewinn

Compaq streicht Stock-Options zusammen

10.03.1999
Von 
Nach 71 Prozent weniger operativem Gewinn

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische PC-Weltmarktführer Compaq wird sein Top-Management für 1998 mit weitaus weniger Aktien-Optionen belohnen als im Vorjahr. CEO (Chief Executive Officer) Eckhard Pfeiffer beispielsweise erhielt für das vergangene Jahr "nur" die Option auf 875 000 Anteilscheine - 1997 waren es noch 1,75 Millionen gewesen. Damit sanken seine gesamten Einkünfte von rund 46,3 Millionen Dollar in 1997 heuer auf 23,3 Millionen. Auch Pfeiffers direkte Untergebene (Senior Vice-President und Chief Financial Officer = CFO Earl Mason sowie John Rosen, Senior Vice-President for Enterprise Computing) mußten eine Halbierung ihrer Boni hinnehmen. Compaq reagiert damit auf die Entwicklung beim operativen Gewinn, der 1998 übers Jahr um 71 Prozent gesunken war.