Web

Digitals neue Kleider

Compaq stellt erste "eigene" Alpha-Server vor

19.10.1998
Von 
Digitals neue Kleider

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Compaq Computer Corp. hat heute die ersten Server mit den von Digital Equipment "geerbten" Alpha-Prozessoren präsentiert. Im schicken blauen Gehäuse der "Global Systems" stecken bis zu sechs ("GS60") beziehungsweise bis zu vierzehn ("GS140") mit 575 Megahertz getaktete Prozessoren vom Typ "Alpha 21164" (EV-6). Im Prinzip handelt es sich bei den Geräten um umbenannte Versionen der bisherigen Digital-Produkte "Alphaserver 8200" und "8400". Compaqs Marketing-Director Margaret-Ann Bolton pocht allerdings auf die neue Sprachregelung: "Der Name Digital existiert in bezug auf Alpha-Server nicht mehr." Nach Quellen aus dem Unternehmensumfeld gilt das vielleicht bald auch für "Digital Unix": Compaq tüftelt demzufolge gerade an einem neuen zündenden Namen, mit dem Compaq dem nun hauseigenen Unix-Derivat zu eine besseren Marketing-Position verhelfen möchte. Wie wäre es denn mit "Compaq Unix"? Oder "Pfeiffix"?