Web

 

Compaq steigt in den Venture-Capital-Markt ein

21.03.2000
MSN wird neuer Provider für Compaq.net

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Compaq Computer will angeblich innerhalb der nächsten zwölf Monate über eine Milliarde Dollar in junge Unternehmen stecken, die im Bereich Internet-Zugang, E-Commerce und Online-Software-Services tätig sind. Eine entsprechende Erklärung soll in Kürze erfolgen. Compaq Financial Services, die Leasing-Einheit des texanischen PC-Herstellers, wird dabei Kredite in Höhe von 600 Millionen Dollar bereit stellen. 400 Millionen Dollar sind Investitionskapital und 150 Millionen Dollar sollen für Marketing-Zwecke zur Verfügung stehen. Compaq hofft, mit dieser Aktion vor allem den gesponserten Firmen mehr Computer verkaufen zu können.

Compaq hat sich zudem von seinem ISP (Internet-Service-Provider) Uunet, der Internet-Division von MCI Worldcom, getrennt. Neuer Provider ist Microsofts Internet-Zugangs-Service MSN, mit dem der Computerhersteller einen Drei-Jahresvertrag abgeschlossen hat. Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht. Im Juni wird die Gates-Company den Betrieb von Compaq.net übernehmen, der die Kunden des PC-Herstellers mit einem Online-Zugang und Portaldiensten versorgt. Die mit AOL und Net Zero geschlossenen Vereinbarungen seien von diesem Deal nicht betroffen, hieß es von Seiten Compaqs.