Web

 

Compaq ruft weltweit 1,4 Millionen Netzteile zurück

05.10.2001
Compaq ruft in Europa 620.000 Netzadapter samt Kabel von Armada- und Prosignia-Notebooks zurück. Diese tragen die Seriennummern "PPP003", "PPP003SD" sowie "PP2012".

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Computer Computer Corp. hat gestern weltweit 1,4 Millionen Notebook-Netzteile und deren Kabel zurückgerufen, davon 620.000 in Europa. Die Adapter wurden mit Notebooks der Modellreihen Armada ("100S", "110", "V300", "M300", "E500(S)", "M700" sowie "3500) und Prosignia ("100", "170" und "190") ausgeliefert und tragen die Seriennummern "PPP003", "PPP003SD" sowie "PP2012".

Die Geräte könnten sich überhitzen, verformen und möglicherweise Brände auslösen, erklärte Konzernsprecher Mike Hockey. Tatsächliche Schadensfälle seinen aber noch nicht gemeldet worden. Mit seinem aktuellen Problem steht Compaq nicht allein. Apple hatte im Sommer dieses Jahres 570.000 Adapter zurückgerufen, IBM im vergangenen Jahr 320.000 Stück. Direktanbieter Dell musste bereits 1997 gut 230.000 Netzteile austauschen, weil die Gefahr von Stromschlägen bestand.