Compaq-Mikro Jetzt auch Btx-Endgerät

18.01.1985

MÜNCHEN (pi) - Der Compaq Portable Computer hat, wie das Unternehmen mitteilt, die "FTZ-Zulassung für Kommunikation". Er kann demnach mit einem zusätzlichen Btx-Monitor und entsprechender Software als tragbares Btx-Endgerät eingesetzt werden.

Eine Systemkonfiguration besteht aus dem Rechner Compaq Plus (mit 256 KByte RAM und 10 MByte Festplatte), einem Btx-Monitor - zum Beispiel von Blaupunkt, Loewe Opta oder Rafi - und der Btx-Software SoftEditI von Spezial Software Service GmbH, Hamburg. Statt des Compaq Plus kann aber auch der Portable Computer in der "2-Floppy-Version" eingesetzt werden. Btx-Seiten können so online und offline bearbeitet werden.

Informationen: Compaq Computer GmbH, Arabellastraße 30, 8 München 81, Telefon: 089/9 26 97-0