EMC verdient am besten

Compaq dominiert den SAN-Markt

29.06.2001

MÜNCHEN (CW) - Je nach Betrachtungsweise gib es zwei weltweite Marktführer beim Verkauf von Speichersystemen für Storage Area Networks (SANs): Compaq liefert die meisten Einheiten aus, und EMC erwirtschaftet den höchsten Umsatz - das ist das Ergebnis einer Erhebung von Gartner Dataquest.

Das Resultat zeigt die Position der beiden Hersteller im Speichermarkt. Compaq gilt als ein Anbieter für mittlere Installationen, während EMC vorwiegend mit Großprojekten punkten kann. Bezogen auf die verkauften Einheiten führt Compaq das Feld deutlich an. Rund 48,5 Prozent der weltweit 24000 abgesetzten SAN-Speichergeräte tragen das Logo des in Houston, Texas, ansässigen Unternehmens. Auf den Rängen folgen Sun Microsystems (14 Prozent), EMC (elf Prozent), Hewlett-Packard (sieben Prozent), Dell (drei Prozent) und IBM (zwei Prozent).

Gemessen am Umsatzvolumen ergibt sich eine andere Rangliste, die von EMC angeführt wird. Das Unternehmen verbuchte im letzten Jahr 38,5 Prozent der weltweiten Einnahmen auf sein Konto. Compaq rutscht mit anteiligen 28,3 Prozent auf Rang zwei ab, gefolgt von Hewlett-Packard (10,3 Prozent) und IBM (4,4 Prozent).