Web

 

Commerce One verkauft Geschäftsbereich Marktplätze

20.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Marktplatzbetreiber EScout wird die gesamte Softwaredivision "Marktplätze" (Commerce One .Net Marketplace) von Commerce One übernehmen. Wie die beiden Unternehmen gestern mitteilten, gehören zu diesem Segment die Bereiche Marktplatzbetrieb, Managed Application Services sowie Content Operations. Nach Aussage der Firmen soll so der "umfangreichste B-to-B-Marktplatz" für die weltweit größten Konzerne gegründet werden. Als Teil des Handels, der im ersten Quartal 2003 abgeschlossen wird, will Commerce One Anteile von E-Scout erwerben sowie einen Sitz in dessen Aufsichtsrat einnehmen. Bislang verbindet der .Net-Marktplatz von Commerce One die Einkaufsabteilungen von 38 Konzernen mit mehr als 1500 Zulieferern. Der Wert der gehandelten Güter und Dienstleistungen belief sich laut Commerce One in den ersten neuen Monaten dieses Jahres

auf mehr als 1,5 Milliarden Dollar. Der Softwareanbieter hat dennoch ein schwieriges Geschäftsjahr hinter sich. Im Oktober meldete Commerce One einen Umsatzeinbruch im ersten Halbjahr um knapp 80 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 59,6 Millionen Dollar. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen 400 seiner 1100 Arbeitsplätze abbauen. (rs)