Web

 

Comdisco erhält Aufschub

24.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der angeschlagene Desaster-Recovery-Spezialist Comdisco hat von einem US-amerikanischen Bundeskonkursgericht zwei weitere Monate bis zum 15. März kommenden Jahres genehmigt bekommen, um seine Reorganisationpläne vorzulegen. CEO (Chief Executive Officer) Norman Blake gab sich optimistisch, bis dahin eine Lösung "im besten Interesse unserer Mitarbeiter, Kunden und Gläubiger" gefunden zu haben.

Im vergangenen Juli hatte Comdisco Gläubigerschutz beantragt (Computerwoche online berichtete) und war daraufhin ins Visier von Hewlett-Packard geraten, das sich die Leckerbissen des Geschäfts schnappen wollte - allerdings ohne Erfolg (Computerwoche online berichtete).