Web

 

Comdirect schreibt Rekordprofit

07.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Online-Broker Comdirect Bank AG hat im dritten Quartal den höchsten Gewinn seit Firmengründung erzielt. Wie die Commerzbank-Tochter mitteilte, legte der Vorsteuergewinn (Ebt) gegenüber dem vorangegangenen zweiten Quartal von 10,37 Millionen auf 16,8 Millionen Euro zu. So stieg der Zahl der Transaktionen im sequenziellen Vergleich um 12,3 Prozent auf 1,8 Millionen, die Provisionserträge legten von 24,2 Millionen auf 28 Millionen Euro zu. Gleichzeitig gelang es Comdirect, das Verhältnis von Kosten zu Umsatz (Cost-Income-Ratio) mit 59,5 Prozent weiter zu verbessern: So sanken die Personalkosten gegenüber dem zweiten Quartal um 14,2 Prozent auf 6,8 Millionen Euro. Den Sachaufwand verringerte das Unternehmen aus Quickborn um 16,8 Prozent auf 13,7 Millionen Euro.

In den ersten neun Monaten 2003 verbesserte Comdirect sein Ebt-Ergebnis im Jahresvergleich von minus 27,6 Millionen auf plus 31,9 Millionen Euro. Damit wurde das bisherige Jahresziel von 20 Millionen Euro bereits deutlich übertroffen. Der führende deutsche Online-Broker erwartet nun für 2003 mit 36 bis 38 Millionen Euro ein neues Rekordjahresergebnis (vor Steuern) und stellt erstmals eine Dividendenzahlung in Aussicht. (mb)