Web

 

Comdex: Via reanimiert Cyrix-Chip "M2"

11.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der taiwanische Cyrix-Erbe Via Technologies bringt zur Comdex Fall nächste Woche in Las Vegas den hochintegrierten "M2"-Chip (Grafikbeschleuniger inklusive) wieder auf den Markt. Der Prozessor soll laut "Computergram" als extrem preisgünstige Alternative zu Intels "Celeron" und AMDs "K6" positioniert werden. Der "M2-433" ist mit 300 Megahertz getaktet und unterstützt einen 100-Megahertz-Systembus. Laut Hersteller bietet er die gleiche Leistung wie ein 433 Megahertz schneller Celeron - daher rührt auch die etwas verwegene Namensgebung. Daneben wird Via auch neuere Cyrix-Entwicklungen vorstellen. Der "Joshua"-Prozessor taktet mit mehr als 500 Megahertz, besitzt einen erweiterten Grafikbefehlssatz und verfügt über eine neuartige Cache-Architektur.