Web

 

COMDEX: Gmate bringt faltbaren Linux-PDA

26.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der koreanische Hersteller Gmate will einen faltbaren PDA (Personal Digital Assistant) auf den Markt bringen. Das Gerät soll erstmals auf der Fachmesse Comdex zu sehen sein, die im November in Las Vegas stattfindet. Der Faltmechanismus soll ähnlich funktionieren, wie bei aufklappbaren Mobiltelefonen. Eine Klappenseite soll das Farbdisplay mit einer Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten ausfüllen, auf der anderen die Tastatur sitzen. Zur Ausstattung gehört laut Hersteller ein mit 206 Megahertz getakteter Strong-ARM-Prozessor, 64 Megabyte RAM, 16 Megabyte ROM und das Linux-System "Linupy". Außerdem soll der PDA einen MMC-Slot (Multimedia Cards), eine Infrarot-Schnittstelle und einen USB-Port bieten. Auch Kopfhörer und Mikrofon sollen sich anschließen lassen. An Software will Gmate Browser, E-Mail-Client, MP3-Player,

Bildbetrachtung und die üblichen PDA-Anwendungen wie Terminplaner und Kalender mitliefern. Preise sind noch nicht bekannt.