Web

 

Colt steigt ins DSL-Geschäft ein

10.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Frankfurter Carrier Colt Telecom GmbH will in das Geschäft mit DSL-Anschlüssen (Digital Subscriber Line) einsteigen. Zu diesem Zweck werden zunächst in acht bundesdeutschen Großstädten, in denen Colt bereits eigene Stadtnetze betreibt, innerhalb der kommenden Monate rund 350 Hauptverteiler der Deutschen Telekom über Glasfaserleitungen von Colt angebunden. Anschließend kann Colt beim Kunden über dessen herkömmliches Kupfer-Telefonkabel Internet-, Sprach- und Datendienste anbieten, ohne eigene Leitungen für die "letzte Meile" legen zu müssen. Die britische Muttergesellschaft Colt Telecom Group Plc. will darüber hinaus das WAN- und Internet-Geschäft in Europa deutlich ausbauen. Die nötigen Finanzmittel werde man sich über den Kapitalmarkt beschaffen, hieß es.