Web

 

Collabnet verleibt sich Enlite Networks ein

12.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Tools für Softwareentwicklung im Team spezialisierte US-Anbieter Collabnet hat für eine unbekannte Summe die Firma Enlite Networks übernommen. Diese wurde im März 2000 vom früheren Cadence-Design-Manager Gopinath Ganapathy gegründet und hat seither die Projekt-Management-Software "iGRID" entwickelt, die auf den Markt für Computer Aided Electronics Design abzielt. Zu den ersten Enlite-Kunden gehört Advanced Micro Devices.

Collabnet verdoppelt durch die Akquisition seine Entwicklermannschaft auf 70 Mitarbeiter (die Developer von Enlite sitzen im indischen Chennai). Collabnet wurde 1999 von Brian Behlendorf gegründet, dem früheren President der Apache Software Foundation. Dieser wird sich nach der Übernahme vom Posten des Vice President of Engineering zurückziehen - das Amt übernimmt Ganapathy - und sich fulltime als Chief Technology Officer (CTO) betätigen.

Collabnet ist mit dem Ziel angetreten, ein kommerzielles Softwareentwicklungs-Produkt zu etablieren, dass auf den Community-Prinzipien der Open-Source-Bewegung aufbaut. "Sie kommen aus der Open-Source-Community und fangen jetzt an, an die Unternehmens-IT zu verkaufen", kommentiert Forrester-Analystin Liz Barnett. Bis September will die Firma die Enlite-Produkte in ihre "Sourcecast"-Produktlinie integrieren, die Features sollen Kunden nach Einschätzung von CEO (Chief Executive Officer) Bill Portelli ab Ende des Jahres nutzen können. (tc)