Web

 

Cognos übertrifft die Erwartungen

24.09.2004

Der kanadische BI-Softwarespezialist (Business Intelligence) Cognos konnte Umsatz und Ergebnis im zweiten Geschäftsquartal 2004/05 (Ende: 31. August) auf Rekordhöhe steigern. Der Nettoprofit des Unternehmens kletterte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 52 Prozent von 18,2 Millionen auf 27,6 Millionen (US-)Dollar oder 30 Cent pro Aktie. Die Einnahmen legten im Jahresvergleich um 17 Prozent auf 185,2 Millionen Dollar zu. 75,4 Millionen Dollar davon erzielte der größte kanadische Softwareanbieter mit Lizenzerlösen, das entspricht einem Zuwachs um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Von Thomson Financial befragte Analysten hatten im Vorfeld im Schnitt einen Nettogewinn von 26 Cent pro Anteil bei 181,8 Millionen Dollar Umsatz prognostiziert.

Wegen der guten Entwicklung hat Cognos nun seine Erwartungen für das Gesamtjahr angehoben. Das Unternehmen aus Ottawa rechnet jetzt mit einem Pro-forma-Plus von 1,28 Dollar je Aktie und 780 Millionen Dollar Umsatz. Zuvor hatte der BI-Spezialist lediglich einen bereinigten Gewinn von 1,22 Dollar pro Anteil und Einnahmen von 775 Millionen Dollar in Aussicht gestellt. Für das laufende dritte Geschäftsquartal prognostiziert Cognos einen Pro-forma-Profit von 32 bis 34 Cent pro Aktie sowie Erlöse zwischen 196 Millionen und 198 Millionen Dollar. Die mögliche Übernahme der schwedischen Softwareschmiede Frango (Computerwoche.de berichtete) ist in diesen Zahlen noch nicht berücksichtigt. (mb)