Web

 

Cognos bilanziert Rekordquartal und -jahr

01.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Cognos hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 (28. Februar 2005) seinen Umsatz um 27 Prozent von 202,1 Millionen Dollar im Vorjahresquartal auf 256,3 Millionen Dollar gesteigert. Die Lizenzeinnahmen belaufen sich auf 129,9 Millionen Dollar und liegen damit um 39 Prozent höher als im Vorjahresquartal (93,5 Millionen Dollar), für Cognos "ReportNet" sogar um 83 Prozent auf 54,3 Millionen Dollar.

Der Nettogewinn im vierten Quartal erhöhte sich um 18 Prozent von 46,1 Millionen Dollar auf 54,3 Millionen Dollar. Das entspricht einem Gewinn pro Aktie von 58 Cent (Vorjahresquartal: 50 Cent je Anteilschein).

Der Umsatz für das gesamte Geschäftsjahr belief sich auf 825,5 Millionen Dollar, 21 Prozent mehr als im vergangenen Geschäftsjahr (683,1 Millionen Dollar). Der Nettogewinn für das Fiskaljahr 2005 beträgt 136,6 Millionen Dollar (1,47 Dollar pro Aktie) und stieg damit um 35 Prozent. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wies die Gesellschaft einen Nettogewinn von 100,9 Millionen Dollar (1,10 Dollar pro Aktie) aus.

Für das laufende erste Quartal erwartet der kanadische BI-Softwarespezialist (Business Intelligence) 202 bis 210 Millionen Dollar Umsatz und 22 bis 25 Cent Pro-forma-Gewinn pro Aktie. Für das gesamte Fiskaljahr 2005/06 werden Einnahmen zwischen 930 und 950 Millionen Dollar sowie 1,55 bis 1,62 Dollar Pro-forma-Gewinn avisiert. (tc)