Web

 

Coding Monkeys erneuert Subethaedit

17.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der mehrfach preisgekrönte Macintosh-Editor "Subethaedit" sucht (auch in der Windows-Welt) noch immer seinesgleichen - er ermöglicht nämlich die Bearbeitung von Text und speziell Programmcode durch mehrere Personen gleichzeitig. Dabei macht er sich Techniken wie Apples Netzselbsterkennung "Rendezvous" zunutze.

Seit gestern bietet Hersteller Coding Monkeys (dahinter verbergen sich drei Münchner Informatikstudenten) den Editor in der neuen Version 2.1 an. Zu den Neuerungen gehören ein Unix-Kommandozeilen-Tool für Pipe-Workflows mit dem Terminal, eine verbesserte Druckfunktion (inklusive kollaborativer Metadaten), Export nach HTML (ebenfalls mit Metadaten), Anpassung der Syntax-Hervorhebung über Styles, Editieren im Admininstrator-Modus sowie bessere Applescript-Unterstützung.

Subethaedit ist für den nicht-kommerziellen Einsatz kostenlos. Wer die Software in einem kommerziellen Umfeld nutzen möchte, muss für 35 Dollar eine Lizenz erwerben. Firmen erhalten dabei bereits ab drei Exemplaren Mengenrabatt. (tc)