Web

 

CMGIs Bargeld reicht noch zwei Jahre

09.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die angeschlagene Internet-Investmentfirma CMGI kann ihre laufenden Ausgaben noch zwei Jahre lang finanzieren. Die aktuelle "Burnrate" betrage derzeit 63 Millionen Dollar im Monat. Ab Dezember sollen sich die Kosten jedoch über die folgenden sechs Monate deutlich reduzieren, erklärte CMGI. Das US-Unternehmen aus Andover, Massachussetts, meldete zum abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 31. Juli endete, Cash-Reserven von 654,2 Millionen Dollar. Weitere 1,6 Milliarden Dollar könnten jederzeit durch den Verkauf von Aktien generiert werden. Der einstige Börsen-Highflyer, der 1999 besonders von den IPOs (Initial Public Offerings) seiner Internet-Beteiligungen profitierte, musste in diesem Jahr einen Kursverlust von 80 Prozent hinnehmen. CMGI, das Anteile an 70 Internet-Firmen besitzt, erwartet, dass fünf seiner sechs Business-Segmente am Ende des laufenden Geschäftsjahres einen operativen Profit

abwerfen werden. Außen vor bleibe dabei der kapitalintensive Infrastrukturbereich, hieß es.