Sage 50

Cloud-ERP für kleinere Unternehmen

28.08.2020
Von 
Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Sage geht mit seinem neuen ERP-System "Sage 50" ganz auf Cloud-Kurs. Die Verantwortlichen sprechen von einem wichtigen Meilenstein mit der Cloud-native Software.
Sage setzt bei seinem neuen ERP-Systm ganz auf die Cloud.
Sage setzt bei seinem neuen ERP-Systm ganz auf die Cloud.
Foto: phloxii / shutterstock.com

Der britische Softwarehersteller Sage hat mit "Sage 50" eine Cloud-basierte ERP-Lösung für Gründer, Selbstständige und kleinere Unternehmen vorgestellt. Der Hersteller spricht von einem skalierbaren, modularen Einstiegssystem, das die wichtigen Kernfunktionen für den Betrieb biete und mit dem Unternehmen mitwachsen könne.

Sage 50 verfügt in der ersten Version über Buchhaltung, Auftragsverarbeitung und Warenwirtschaft. Mit dem System ließen sich Stamm­daten zu Kunden, Lieferanten und Artikeln erfassen und sämt­liche Geschäftsprozesse eines Betriebs verwalten. Mit Hilfe von Funktionen zur Inventurerfassung und -bewertung sollen Anwender ihre Warenbestände im Blick behalten. Sie könnten kosteneffizient disponieren und Überkapazitäten oder Lieferengpässe vermeiden, hieß es. Auch der Einkauf lasse sich mittels Reports und Auswertungen genau steuern. Sage 50 biete entsprechende Funktionen im Bereich Bestellwesen – von Preisanfragen über Bestellung bis zum Wareneingang.

Die Cloud als neue ERP-Plattform? Hier lesen Sie mehr über das Thema:

Technisch basiert die Software auf der gleichen Datenbank und Systemlogik wie "Sage 100", einem ERP-System für mittelgroße Firmen. Das Unternehmen will Kunden so einen einfachen Übergang auf die nächstgrößere Lösung ermöglichen – ohne komplexe Datenmigration oder die aufwändige Anpassung von Geschäftsprozessen. Sage hat angekündigt, den Funktionsumfang von Sage 50 laufend zu erweitern, beispielsweise mit einem Cloud-basierten Dokumentenmanagement-System (DMS).

"Sage befindet sich gegenwärtig in einem Transformationsprozess hin zu einer reinen Cloud-Company", sagt Andreas Zipser, Managing Director Central Europe. Die Einführung der nativen Cloud-Version von Sage 50 ist ein wichtiger Meilenstein in dieser Weiterentwicklung."
"Sage befindet sich gegenwärtig in einem Transformationsprozess hin zu einer reinen Cloud-Company", sagt Andreas Zipser, Managing Director Central Europe. Die Einführung der nativen Cloud-Version von Sage 50 ist ein wichtiger Meilenstein in dieser Weiterentwicklung."
Foto: Sage

"Wir verbinden mit dieser Lösung Tradition und Moderne", sagt An­dreas Zipser, Managing Director Central Europe bei Sage. "Auf der einen Seite handelt es sich um die Neuentwicklung eines rein Cloud-basierten Systems. Auf der anderen Seite ist unser Know-how aus jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Unternehmenssoftware mit eingeflossen."