Web

 

Clipart-CDs verbreiten Nazi-Symbole

23.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Clipart-CDs zweier deutscher Anbietern enthalten verfassungswidriges Material. Die Bildersammlungen "80.000 Cliparts" von Ari Data und "Clipart Collection 80.000er Edition" von Spiffy zeigen unter anderem eine Flagge mit dem nationalsozialistischen Hakenkreuz und eine Darstellung von Adolf Hitler. Das berichtet die Zeitschrift "Computer Bild" in ihrer neuesten Ausgabe. "Mit der Veröffentlichung von Hakenkreuzen handeln die Firmen grob fahrlässig und laufen Gefahr, dass ihr Produkt bundesweit beschlagnahmt wird", so Ute Kortländer von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften.

Ari Data ist sich offenbar bereits seit Mitte Februar der verbotenen Cliparts bewusst. Das Produkt wurde jedoch bis Ende März nicht aus dem Handel genommen. Nach Angaben von Pressesprecher Gers Hülsmann hat das Unternehmen neue CDs pressen lassen. Der Austausch in den Geschäften laufe seit sechs Wochen. Die Passauer Spiffy AG will das Produkt sofort vom Markt nehmen. Laut Aufsichtsrat Dr. Thomas Bernstein habe Spiffy die Genehmigung für die Veröffentlichung der Cliparts von Ari Data gekauft und das gleiche Produkt in den Handel gebracht. Über die verfassungswidrigen Symbole sei die Firma von Ari Data jedoch nicht informiert worden. Kunden, die eine der Clipart-CDs gekauft haben, können diese jetzt kostenlos bei den Unternehmen umtauschen.