Web

 

Citigroup will indische e-Serve übernehmen

14.04.2004

Die Großbank Citigroup möchte für 126 Millionen Dollar die Anteile am indischen BPO-Anbieter (Business Process Outsourcing) e-Serve International Ltd. übernehmen, die ihr bislang noch nicht gehören. Erst vor wenigen Tagen hatte IBM die Übernahme des indischen Call-Center-Spezialisten Daksh e-Services bekannt gegeben.

e-Serve hat seinen Sitz in Mumbai und ist der größte börsennotierte reine BPO-Anbieter auf dem Subkontinent. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 4500 Mitarbeiter und verarbeitet für die Citigroup, seinen größten Kunden, Daten aus 25 Ländern. Citigroup hält bereits 44 Prozent der e-Server-Anteile, ob die Übernahme der restlichen 56 Prozent gelingen kann ist unklar. Der Verwaltungsrat tritt heute zusammen, um das Angebot zu beraten; Analysten vermuten aber, die bisherigen Aktionäre könnten einen höheren Preis verlangen. (tc)