60000 Desktops in 2000 LANs

Citibank vernetzt weltweit ihre NT-PCs mit Novell Netware 4.1

26.01.1996

Unterhalt und Support der verschiedenen Systeme waren der Bank ein Dorn im Auge. In den internationalen Niederlassungen gab es Intel-basierte PCs, Macintosh-Rechner sowie Unix- und OS/2- Installationen. Jede IT-Abteilung konnte selbst ueber Investitionen entscheiden, so dass die unterschiedlichsten Plattformen und Applikationen angeschafft wurden.

In den LANs der Aussenstellen kamen insgesamt fuenf verschiedene Netz-Betriebssysteme zum Einsatz. "Es gab kaum noch Leute, die einen Ueberblick ueber die Supportkosten hatten", beschreibt Ranjit Singh, Vice-President bei der Citibank, die Situation.

Rund 24 Millionen Dollar betrugen schliesslich die Supportkosten der Citibank. Pro Arbeitsplatz fielen also 400 Dollar im Monat an. Mit der Einfuehrung der neuen IT-Umgebung erhofft sich der Finanzdienstleister eine drastische Reduzierung dieses Aufwands.

Die Entscheidung, Windows NT und Netware als strategische IT- Plattformen zu etablieren, wurde an zentraler Stelle gefaellt. Die Implementation der Systeme obliegt aber weiterhin den lokalen Niederlassungen.