Web

 

Cisco stampft Monterey-Router ein

05.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Netzwerkausrüster Cisco Systems wird die Herstellung seines Glasfaser-Routers "ONS15900" einstellen. Das Produkt hatte der kalifornische Konzern 1999 mit der 500 Millionen Dollar schweren Übernahme von Monterey eingekauft. Als Grund für seine Entscheidung nannte Cisco den sich nur schleppend entwickelnden Markt, der die weitere Investition in diese Produktlinie nicht rechtfertige. Im Rahmen dieses Fertigungs- und Entwicklungsstopps sollen 200 Mitarbeiter entlassen werden. Diese Stellenkürzungen seien jedoch bereits in den 5000 Entlassungen berücksichtigt, die Cisco im vergangenen Monat angekündigt hatte (Computerwoche online berichtete).