Web

 

Cisco kauft ein

26.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Netzwerkkonzern Cisco Systems hat sich auf alte Tugenden besonnen und wieder einmal ein Unternehmen übernommen. Getroffen hat es diesmal die Software- und Service-Firma Ayr Networks, die sich in Privatbesitz befunden hat und an der Cisco bereits beteiligt war. Der Konzern zahlt für die Transaktion 113 Millionen Dollar in eigenen Aktien. Die 30 Mitarbeiter wechseln zu Cisco, die übernommene Technologie soll in die IOS-Software integriert werden. Erst im Mai hatte der Netzwerkriese die Firmen Hammerhead Networks und Navarro Networks geschluckt (Computerwoche online berichtete). (ajf)