Web

 

Cisco erstmals Erster im Markt für SAN-Switches

01.09.2006
Nur knapp vier Jahre hat Cisco gebraucht, um die Topposition bei großen Fibre-Channel-Switches, die Director genannt werden, zu erreichen. Die kürzlich erfolgte Übernahme von McData durch Brocade war sicher eine Antwort auf das schnelle Wachstum des Konkurrenten.

Die Analytiker der Dell´Oro Group haben vorläufige Zahlen zum Markt für Fibre-Channel- (FC-)Switches publiziert. Danach konnte Cisco im zweiten Quartal 2006 FC-Directors für 68,5 Millionen Dollar verkaufen und erreichte einen Marktanteil von 33,6 Prozent. Damit lag die Company erstmals knapp vor Brocade, das 68 Millionen Dollar umsetzte und sich 33,3 Prozent Anteil sicherte. Dritter im Bunde war McData mit 32,9 Prozent Marktanteil bei 67,1 Millionen Dollar Umsatz. Betrachtet man die Anzahl der ausgelieferten Ports, dann liegt zum dritten Mal in Folge Brocade mit einem Marktanteil von 36,7 Prozent auf Platz eins. Neuer zweiter ist jetzt Cisco mit einem Anteil von 34,1 Prozent. (kk)