Web

 

Cisco entdeckt WLAN-Switching

05.05.2004

Unter dem Codenamen "Screaming Eagle" hat Netzausrüster Cisco nun einen eigenen WLAN-Switching-Ansatz entwickelt. Im Zuge von Ciscos SWAN-Architektur soll es damit nach den Worten von Bill Rossi, Vice President für Ciscos Wireless-Bereich, für IT-Administratoren einfacher werden, WLANs zu überwachen, in das kabelgebundene Netz zu integrieren oder für neue Applikationen wie VoIP fit zu machen.

Allerdings ist der Switching-Ansatz, den Cisco jetzt mit Screaming Eagle als große Neuigkeit verkauft, bereits seit längerem bekannt. Etliche kleinere Start-up-Companies wie Aruba Wireless Networks Inc., Airespace Inc., Trapeze Networks Inc. offerieren entsprechende WLAN-Switches bereits seit längerem. Ent-sprechend sarkastisch begrüßten die Start-ups, denn auch Ciscos Ankündigung als Bestäti-gung ihrer Strategie.

Dabei setzt sich Ciscos Switching-Lösung aus drei Komponenten zusammen: Den Access Points der Aironet-Reihe, der Wireless LAn Solution Engine (WLSE) als zentraler Mana-gement-Plattform sowie einem Wireless-Modul für die Ethernet Switches der Catalyst-6500-Familie. (hi)